American Football Fouls & Strafen

Wann wird was bestraft?

Football Fouls

Festhalten (Holding)

Es ist nicht erlaubt, einen Gegner am Körper, Trikot oder Schulterpolster festzuhalten oder zu ziehen.

Wer zielgerichtet mit seinem Helm gegen den Helm des Gegners donnert, wird selbst zu ordentlich Raumverlust Verdonnert und eventuell von der NFL nachträglich mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt. Denn die Verletzungsgefahr dabei ist sehr hoch.

Tacklen mit dem Helm (Helmet to Helmet)

Griff ins Helm-Gitter (Facemask)

Auch in der neuen Football-Saison ist es verboten, den Gegner ans Gitter seines Helmes zu greifen oder gar daran zu ziehen.

Ein Angriff von vorne auf den Unterleib des Gegners ist tabu.

Unerlaubter Block (Chop Block)

Unsportliches Verhalten (Unsports­manlike Conduct)

Böse Worte an den Schiedsrichter oder verhöhnende Gesten Richtung Gegner sind nicht erlaubt.

Bestraft wird auch

Kommt häufig bei der Offense vor. Erst, wenn der Center den Ball zum Quarterback „gesnapt“ hat, dürfen sich die Spieler nach vorne bewegen.

Fehlstart (False Start)

Spiel­verzögerung (Delay of Game)

40 Sekunden hat die Offense Zeit, ihren Spielzug zu starten. Wird diese Zeit überschritten, wird sie bestraft.

Wird der Quarterback so bedrängt, dass er – um den „Sack“ zu verhindern – den Ball aus mittlerer Position hinter seiner Offensive-Line (der sogenannten Pocket) vor lauter Panik in eine Richtung wirft, wo keiner seiner Spieler steht, ist das Intentional Grounding und damit unzulässig.

Absichtliches "Auf-Den-Boden-Werfen"